Der Name, unter dem eine Webseite weltweit zu erreichen ist, wird Domain genannt. Es gibt Third-Level-Domains (Subdomain), Second-Level-Domains und Top-Level-Domains (TLD) zusammen. Da die Domain nur ein Bestandteil der URL ist, ist sie nicht mit dem Wort URL gleichzusetzen. Eine URL kann auf eine Unterseite einer Webseite verweisen, von einer Domain dagegen spricht man, wenn man auf die Hauptseite verweist. So ist die Domain von Creativemediadesigns http://www.creativemediadesigns.de, von unserem Shop dagegen http://www.creativemediadesigns.de/shop (URL).

Es ist nicht zu empfehlen eine Third-Level-Domain für die eigene Webseite zu nutzen. Viele große Firmen und Plattformen bieten den Usern kostenlose Domainnamen an. Diese bestehen dann oftmals aus einer Subdomain der großen Webseite, zum Beispiel wäre dies dann bei CreativeMediaDesigns http://www.creativemediadesigns.wordpress.com. So eine Webadresse sieht nicht nur nicht professionell aus, hinzu kommt noch, dass einem die Inhalte auf der eigenen Webseite nicht gehören.