Fixed Layouts haben ein starres Gestaltungsraster. Dies beruht auf festen Pixelwerten und verändert sich auch nicht, wenn das Browserfenster größer oder kleiner wird. Wenn das Browserfenster kleiner ist als die eigentliche Webseite, wird die Webseite nicht komplett angezeigt. Scrollbalken lassen den User dennoch die verdeckten Teile der Webseite sehen. Im schlimmsten Fall kann es hier allerdings zu Gestaltungsfehlern kommen.

Auf Basis eines sogenannten Fixed Layouts kann kein wirklich responsives Design erstellt werden. Dies führt heute dazu, dass die Webseiten in den Suchmaschinen weniger hoch für ihre Suchbegriffe ranken.